7. – 8. Schuljahr

Karsten Müller

„Worauf du dich verlassen kannst!

Der Wahrheitsbegriff in Zeiten der digitalen Selbstkonstruktion

Thematischer Schwerpunkt
Der Begriff „Wahrheit wird gemeinhin im Sinne einer Übereinstimmung mit einer Tatsache oder der Wirklichkeit verwendet. Die Unterrichtseinheit versucht demgegenüber, die Augen für die Relevanz der Dimension „Wahrheit im Sinne von Wahrhaftigkeit und Verlässlichkeit im Alltag zu öffnen. Anhand des Beispiels der digitalen Kommunikation wird die Frage der Nutzenden problematisiert, wem und auf was im Internet vertraut werden kann.
Hier setzt die Religionspädagogik an und bringt die Theologie ins Spiel: Was bedeutet es, wenn Jesus sagt „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben? Ist Wahrheit als wahrhaftige Begegnung zu verstehen? Wird dadurch eine verlässliche Lebensdimension außerhalb unserer selbst benannt? Die Lernenden sollen so bei einer zentralen Frage begleitet werden: „Worauf ist letztlich Verlass?2 Dabei wird die soteriologische Perspektive nicht explizit erarbeitet; im Zentrum der unterrichtlichen Erarbeitung steht vielmehr, dass Menschen Jesus als treu, verlässlich und eben wahrhaftig erlebt haben.
Lernsituation
Zum Prozess der Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen gehört auch das Spielen mit Identitäten, das Sich-Ausprobieren und -Darstellen in unterschiedlichen Kontexten. In der Dynamik von Social-Media-Applikationen und -Portalen ist dies oftmals ein schmaler Grat zwischen artifizieller Selbstdarstellung und schlichter Lüge. Das mobile Internet ist smart, mobil und allgegenwärtig: Das Netz ist nicht mehr nur Informations- und Unterhaltungsmedium, sondern mittlerweile auch ein lebendiger Ort der Begegnung, Teilhabe und eigenen Inszenierung, der zur persönlichen Lebenswirklichkeit wie selbstverständlich dazu gehört. Umso wichtiger ist das Bewusstsein für Realitätsdarstellungen, fiktionales Erzählen oder das bewusste Vermischen von beidem. Gerade im Bereich der Kommunikation ist „Vertrauen eine unerlässliche Komponente der „digitalisierten Vergemeinschaftung. Informationen lassen sich hier nur schwer überprüfen. Insbesondere im sensiblen Bereich der Persönlichkeitsentwicklung geht es letztlich aber immer auch um die Frage: „Worauf kann ich mich verlassen?
Lernimpuls
Das Social-Media-Projekt Zilla van den Borns wird als Lernimpuls für die Unterrichtseinheit genutzt, das den Missbrauch von Vertrauen im Netz verdeutlicht. In den Clips werden die unterschiedlichen Reaktionen der Zuschauenden gezeigt, nachdem sie über die Illusion der Asienreise aufgeklärt wurden. Die Unterrichtseinheit soll die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, sich ein Urteil darüber zu bilden, ob und wie das „Ich bin-Wort Jesu dazu dienen kann, über Formen der wahrhaftigen und verlässlichen Kommunikation respektive Begegnung gerade auch im Netz nachzudenken sowie sich angesichts von Cybermobbing und Sexting konstruktiv für eine tragfähige digitale Ethik einzusetzen.
Info
Info
Das Social-Media-Projekt von Zilla van den Born kann in mehreren von ihr selbst auf die Plattform Vimeo hochgeladenen Videos nachvollzogen werden (z.B. https://vimeo.com/68079152; Zugriff am 09.10.2019; s. M2). Zilla van den Born versteckte sich anlässlich ihrer Bachelor-Arbeit fünf Wochen im heimischen Amsterdam und täuschte über soziale Netzwerke im Internet eine Asienreise vor. Die Videos zeigen einerseits, wie die Illusion der Asienreise technisch realisiert wurde, und andererseits die Reaktionen von Familie und Freunden und Freundinnen, als van den Born die Täuschung aufdeckt. Ziel dieses Projektes war es aufzuzeigen, dass die multimediale Kommunikation in Social-Media-Kanälen nicht immer einen Rückschluss auf die Realität erlaubt, sondern auch für Sendende und Empfangende manipulativ wirkt, indem gefilterte Informationen eine (geschönte) Welt suggerieren, mit der die „Realität nicht mithalten kann (darf).
Lernarrangement
1. Unterrichtsschritt
Was ist Wahrheit?
In einem...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen